Superfoods aus der ganzen Welt, die uns Natur bietet


Wenn man den Begriff "Superfood" zum ersten Mal hört, ist es nicht einfach sofort zu verstehen, was damit gemeint ist. Das Essen der Zukunft? Eine Kapsel statt einer Schüssel Suppe, ohne Verlust von Nähr- und Energieeigenschaften? Oder die Vorspeise, das Hauptgericht und das Kompott in Tuben verpackt (damit man in der Schwerelosigkeit speisen kann)?

 

Es stellt sich heraus, dass der große Name "Superfood" einige sehr nahrhafte, geringfügig verarbeitete Lebensmitteln (in der Regel Früchte und Pflanzen) bezeichnet. Wobei: in der Regel sind sie nicht von regionaler Herkunft. Wenn man den Herstellern glaubt, haben diese Produkte eine wirklich erstaunliche Heilkraft. Und im Gegensatz zu Medikamenten sind sie völlig gefahrlos und haben keine Nebenwirkungen.

 

Finden wir heraus, welche Produkte auf die Superfood-Liste gehören und welche Eigenschaften sie haben. Die Liste der beliebten Superfoods:

 

Chia-Samen haben eine ausgewogene Zusammensetzung, enthalten Proteine, Fette und Kohlenhydrate. Ballaststoffe, die den Verdauungstrakt verbessern, machen ein Viertel aus. Chia-Samen enthalten Linolensäure und andere ungesättigte Fettsäuren sowie Kalzium. Sie werden bei der Zubereitung von Kissel, Pudding und von Desserts aber auch von veganen Salaten verwendet. Ein vergleichbares inländisches Produkt ist Leinsamen.

 

Spirulina ist eine mikroskopisch kleine, blaugrüne Alge. Sie ist eine ausgezeichnete pflanzliche Proteinquelle (70% der gesamten Biomasse der Pflanze). Sie enthält auch die Vitamine A, B1- B12, C und E, Aminosäuren, die Spurenelemente Eisen, Magnesium, Zink, Phosphor und andere.

 

Chlorella ist eine Grünalge mit ähnlicher Zusammensetzung und Wirkung auf den Körper. Sie fördert die Ausscheidung von Schwermetallen dank ihres hohen Gehalts an Chlorophyll (viermal mehr als in Spirulina). Vergleichbare inländische Produkte sind Spinat und Petersilie. Beide Pflanzen sind ebenfalls reich an Chlorophyll. Vergleichbar sind auch grüne Erbsen, die B-Vitamine enthalten.

 

Goji-Beeren enthalten Antioxidantien, Mineralien und Omega-6 und 9. Sie sind zudem reich an Vitamin A, C, E und Gruppe B.

 

Acai-Beeren haben ähnliche Eigenschaften. Vergleichbare inländische Produkte sind schwarze Johannisbeeren, Preiselbeeren, Sanddorn, Blaubeeren, Hagebutten.

 

Die Maca-Pflanze oder Peru Ginseng enthält Kalzium, Eisen, Phosphor und Jod, Aminosäuren, die Vitamine A, B6, C, Phytoöstrogene, Makro- und Mikroelemente. Sie ist aufgrund ihres hohen Kohlenhydratgehalts ein sehr hochwertiges Produkt. Vergleichbare inländische Produkte: Phytoöstrogene sind auch in Leinsamen, Soja und Nachtkerzenöl enthalten.

 

Quinoa - die Samen dieser Kultur sind reich an Protein und enthalten gleichzeitig eine ausreichende Menge an Kohlenhydraten. Sie sind glutenfrei.

 

Amaranth enthält eine große Menge an Protein, sowie Kalzium, Eisen, Carotin, Folsäure und die Vitamine B1, B2 und C. Vergleichbare inländische Produkte: Buchweizen oder der Samen der Spreizenden Melde.

 

 

Schlussfolgerungen: der im übertragenen Sinne übersättigte Markt begann sich von schädlichen Lebensmitteln „abzuwenden“, die viel raffinierten Zucker, künstliche Zusatzstoffen und Transfette enthalten. Aber aus dem Wunsch nach gesunder Nahrung wurde das Vehikel für die Förderung von Superfoods. Manchmal handelt es sich dabei um gewöhnliche Mono-Produkte, die nicht besser oder schlechter sind als andere. Sie haben heilende Eigenschaften (die man manchmal sehr zur Freude der Werbestrategen übertreibt). Eine wirklich gute Wirkung kann nur in Verbindung mit einem gesunden Lebensstil erreicht werden, mit so oft wie möglich guter Laune sein, mit Bewegung und mit ausgewogener Ernährung.